International Homepage

Warburg
GelbGrauGradient
GelbGradientHorizontal

Projekt

Standsicherheitsnachweis der Deponie Warburg, 2003

Ziel

Nachweis der Standsicherheit der West- und Nordböschung

Problem

Ursprünglich geplante Erweiterungsfläche entfällt, ehemals temporäre, überhöhte Böschungen (1:1,75) sollen dauerhaft werden. Standsicherheitsnachweis erforderlich, herkömmliche Ansätze i.d.R. nicht ausreichend

warburg1

Westböschung der Altdeponie Warburg (LK Höxter)
40 m Höhe, 1:1,75
Ursprünglich Anschüttung nach Westen geplant, jedoch nicht realisiert

warburg2

Vorgehen

Erkundung des Standortes (Schurf). Probenmaterial stand nicht zur Verfügung. Vorsichtige Annahme von Materialkennwerten aus Literatur

Ergebnis

Maßgebliches Material war die Tonschicht der Deponiebasis, die entsprechend Baugrundgutachten aus der Bauphase angesetzt wurde.

WARBURG3
HÖXTER4
HÖXTER3

Standsicherheitsberechnungen Deponie Warburg
Ist-Zustand
h = 1,35
Szenario Teileinstau ist gefährlich
Wasserstandsmessungen ergaben jedoch keinen Einstau

Dr. Kölsch GmbH | office@dr-koelsch.de | mobil: +49 179 324 3108

 

GelbHalbGradient