International Homepage

Laser-Trac
GelbGrauGradient
GelbGradientHorizontal

Messverfahren:
Kontinuierliche Verschiebungsmessung
LASER-TRAC

Ziel

Dauerhafte, mehrachsige Verschiebungsüberwachung,
z.B. Brückenpfeiler, Tunnelsegmente, Gebäudeteile

Methode

Projektion eines Laserpunktes auf ein verschiebungsgefährdetes Bauteil, Erfassung der Punktlage mittels CCD-Kamera (LASER-TRAC)

laser1

Einsatzbeispiel:

Bauschuttverfüllung auf der Deponie Peine Stedum


Zielsetzung:

Überwachung des Sickerwasserstollens hinsichtlich unverträglicher horizontaler Verschiebungen

peine1

Laserstation am Tunnelportal

peine4
peine3

 

Zielplatte am vorletzten Tunnelsegment (100 m vom Portal entfernt)

PEINE5

Verschiebungen März/April 2004.
Gemessene Verschiebungen liegen im Bereich der Messunsicherheit von
 +- 2 mm (Temperaturempfindlichkeit des Lasers im Tunnel, Messgenauigkeit der Anlage normalerweise +- 0,5 mm). Temperaturschwankungen sind als Tagesganglinien in der ersten Aprilwoche gut erkennbar.

 

peine6
peine7

links: Schüttfeld vor der Bauschuttablagerung mit Setzungsmessrohren

rechts: Ende der 1. Einlagerungsphase (April 2004)

PEINE8

Setzungsverlauf unter dem Bauschuttkörper Januar-April 2004
Maximale Setzungen 0,50 m

Dr. Kölsch GmbH | office@dr-koelsch.de | mobil: +49 179 324 3108

 

GelbHalbGradient